Anzeige

Wandbild soll Aufmerksamkeit wecken

Das enthüllte Wandbild an der Straßenseite soll Aufmerksamkeit erregen - Achtung Kindergarten
Das enthüllte Wandbild an der Straßenseite soll Aufmerksamkeit erregen - Achtung Kindergarten
Anzeige

Greiz - Tannendorf.
Ein langer Wunsch ging nicht nur für Maria Höfer, Leiterin der Kita „Freundschaft“ in Greiz-Tannendorf in Erfüllung, als die Gestalterin Antje Reiter gemeinsam mit Bürgermeister Gerd Grüner vor den Augen zahlreicher Gäste, den Jungen und Mädchen der Kita mit ihren Erziehern, das große Wandbild an der neu errichteten Außentreppe enthüllten.
Vor zirka 18 Jahren wurde das Logo der Kindereinrichtung entworfen und stellt Kinder in Bewegung dar, die wohl behütet unterm Regenbogen aufwachsen.
Das große Wandbild soll gleichzeitig auch die Kraftfahrer, die oft die aufgestellten Hinweisschilder missachten, auf die Kindertagesstätte aufmerksam machen um den Fuß vom Gaspedal in diesem Bereich zu nehmen.
Gerd Grüner bedankte sich bei den am Bau beteiligten Firmen, der Schmiederei Thomas Ketzel, die das Edelstahlgeländer fertigten und anbrachten, dem Baugeschäft Peter Hillert und bei Antje Reiter, die bereits schon mehrere Wandbilder für die Einrichtung erstellte.
Unter der Maßnahme „Schritt für Schritt“ konnte die Baumaßnahme, die mit 17 Tausend Euro veranschlagt wurde, pünktlich zum Kindertag übergeben werden.
Mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen bedankten sich die Kleinen auf der neuen Außentreppe bei allen Anwesenden, bevor diese mit Sport und Spiel in den Außenanlagen ihren Kindertag begingen.
Maria Höfer bedankte sich bei Holger Steiniger, der anlässlich seines 20-jährigen Geschäftsjubiläums, für die freie Verwendung 200 Euro übergab.
Die Kindertagesstätte legt viel Wert auf Bewegung der Kinder, die in einigen Gruppen schon überwiegend in der Schwimmhalle das Seepferdchen erschwommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige