Anzeige

Die etwas größere Kohlrabiernte

Anzeige


 Was aus einer ganz „normalen“Kohlrabipflanze werden kann, zeigen Simon und sein Freund Arthur. Der von Papa
Steffen Schumann im Gewächshaus in Pausa geerntete Kohlrabi bringt das
stattliche Gewicht von 3.150 Gramm auf die Waage. Die Pflanze gedieh neben
Salat prächtig und wuchs und wuchs. Nun musste sie Platz machen für die sich
ausbreitenden Tomatenpflanzen. Der Kohlrabi wird nun roh und gedünstet verspeist.
Er ist trotz der Größe zart und lecker, wie die ersten Kostproben ergaben.
Außerhalb des Gewächshauses gedeihen auch die Zucchinis und Kürbis gut und
versprechen ebenso eine gute Ernte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige