Partielle Mondfinsternis war gut zu beobachten

4Bilder

Gestern Abend hat sich der Blick nach oben gelohnt. Kein Wölkchen trübte den Himmel, als der Mond gegen 20.50 Uhr über dem Horizont in östlicher Richtung erschien. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits teilweise verdunkelt, der Eintritt in den Kernschatten der Erde vollständig vollzogen. Doch der Austritt aus dem Kernschatten war bis ca. 21.20 Uhr für alle Himmelsgucker bestens zu verfolgen.

Schiebt sich die Erde zwischen Sonne und Mond, fällt ihr Schatten auf den Mond. Bei einer partiellen Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond im Gegensatz zur totalen Finsternis nicht exakt in einer Reihe. Der äußere Rand des Kernschattens der Erde bedeckt daher die sichtbare Seite des Mondes nur teilweise.

Partielle Finsternisse sind nur bei Vollmond und nur für Beobachter auf der jeweiligen Nachtseite der Erde beobachtbar. Die nächste in unseren Breiten zu verfolgende partielle Mondfinsternis findet in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2019 statt. Mondgucker werden jedoch bereits 2018 mit einer totalen Mondfinsternis beglückt. Sie findet am 27./28. Juli 2018 statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen