Anzeige

Vom "Glück auf Turm" in die Ferne geschaut

Bühlhaus mit dem Glück auf Turm
Bühlhaus mit dem Glück auf Turm
Anzeige

Eibenstock/Erzgebirge.
Bedingt durch eine Umleitung in Eibenstock (Erzgebirge) entdeckten wir ein schönes Ausflugsziel, den "Glück auf Turm" in Eibenstock auf dem 652 Meter hohen Bühlberg mit dem einladenden Hotel & Restaurant Bühlhaus. Kostenlose Parkplätze sind direkt vor dem Hotel und dem Aussichtsturm vorhanden. Es ist jeden Besucher selbst überlassen, ob er sich zuerst für die Besteigung des Aussichtsturmes, zur Einkehr drinnen oder bei sommerlichen Temperaturen im Freien zum Imbiss oder einer Tasse Kaffee im Gaststättenbereich entscheidet. Da bei unserem Besuch gerade die Sonne den Bühlberg erwärmte, hatten wir die Einkehr in der vom Wind geschützten Sitzgruppe mit Aussicht vorgezogen. Unmittelbar daneben, sind die Reste einer ehemaligen stattlichen Buche zu bestaunen, deren Alter auf über 600 Jahre geschätzt wird.
Vom Aussichtsturm, dessen Plattform in 680 Meter liegt, hat man einen Panoramablick in die Umgebung und der nahe liegenden Talsperre Eibenstock. Der Turm wurde in Stahlkonstruktion 2008 errichtet, der Zugang erfolgt über eine Schleuse, die sich öffnet, so wie man 50 Cent in den Münzautomaten eingeworfen hat. Zu beachten wäre, dass sich nicht mehr als 30 Personen gleichzeitig auf dem Turm befinden. Über einen breiten Treppenaufgang ist der Auf- und Abstieg über 158 Stufen problemlos zu bewältigen. In alle Himmelsrichtungen werden oben in der Aussichtsplattform die Sehenswürdigkeiten auf Info-Tafeln angezeigt. Es ist ratsam, bei kühleren Temperaturen sich entsprechend zu kleiden, denn oben angekommen, sind Temperaturen und Windverhältnisse nicht die gleichen wie unten am Boden.
Rund um den Bühlberg gibt es zahlreiche Wanderwege, zur Talsperre Eibenstock, dem familienfreundlichen Rundwanderweg zum Gerstenberg oder zum Bergbaulehrpfad.
In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das Blaue Wunder, das Hotel am Bühl mit Wellness und Sportanlagen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige