Landleben
Vom Krautkopf zum Sauerkraut.

v.l. Bernhard Taut am Krauthobel, der sich gemeinsam mit Richard Herzog zum Krauttag nützlich machte.
  • v.l. Bernhard Taut am Krauthobel, der sich gemeinsam mit Richard Herzog zum Krauttag nützlich machte.
  • hochgeladen von Dieter Eckold

Greiz-Kleinreinsdorf.
Von den Vorfahren übernommen, werden auf dem Köhler-Hof in Kleinreinsdorf, die Krautköpfe zu Sauerkraut verarbeitet. Diese Tradition wird zu einem festen Termin Anfang Oktober an interessierte Freunde und Bekannte bereits seit über zehn Jahren weiter gegeben. Dass Angebot, eine vitaminreiche Kost mit langer Haltbarkeit für den Winter zu bereiten, wird von allen Beteiligten gut angenommen. „Bis zu 10 Familien hatten wir hier schon auf dem Hof“ freut sich Thea Köhler, über den Zuspruch. Dabei handeln die Eigentümer des Vierseitenhofes, Thea Köhler und Ehemann Dieter Müller nach alter Bauernregel, die besagt, bis Mitte Oktober muss das Kraut daheim sein, sonst schneit es auf dem Felde ein. Inzwischen hat es sich bei den eingefleischten Mitstreitern eingebürgert, die Krautköpfe aus eigener Ernte zu nehmen, das Sauerkraut für den täglichen Gebrauch jedoch nicht aus der im Supermarkt gekauften Dose, sondern aus dem eigenen Sauerkrautfass aus dem Keller zu holen. Doch bis dahin gibt es einiges zu tun, weiß Stammgast Bernhard Taut, der mit dem Enkel Richard Herzog den Krauthobel bedient. „Nach dem Säubern, das heißt nach dem Entfernen der äußeren, unansehnlichen, welken Blatthüllen, werden den Köpfen der Strunk heraus geschnitten. Halbiert oder gevierteilt, passend für die Zerkleinerung durch den Hobel“. Doch bevor es zum Einmachen des Krautes im tief gelegenen Kellergewölbe kommt, wo die Krautfässer für die nächste Zeit stehen werden, verrät Thea Köhler ihr besonderes Rezept. Auf 10 kg Weißkraut, kommen zirka 150 Gramm Salz, eine Hand voll getrockneter Dill, 15 zerkleinerte große Möhren, 15 Wacholderbeeren, 5 Lorbeerblätter, 3Eßlöffel Senfkörner, Kümmel und Zucker. Natürlich bringt jede teilnehmende Familie ihre eigenen Rezepturen zur Anwendung mit. Das gehobelte Kraut wird Schicht für Schicht ins Fass geschüttet und verfestigt. Durch den Druck entsteht Krautsaft, denn schlussendlich sollte eine Schicht Wasser oben im vollen Krautfass stehen, weiß der erfahrene Stammgast zu berichten. Das gefüllte Fass wird nun noch mit zwei halbrunden Brettchen abgedeckt und mit „Krautsteinen“ beschwert, damit die oberste Schicht vom Kraut stets darunter liegt und nicht austrocknet. Spannend und aufregend zugleich wird es frühestens nach drei Wochen Gärzeit, wenn sich der harte Kern zur Verkostung wieder im Köhler-Hof zusammen findet. Dann wird nicht nur die beste Geschmacksrichtung der einzelnen Sauerkrautkostproben bewertet. Bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee werden die Rezepturen ausgetauscht und neue Pläne geschmiedet. Das größte Anliegen ist es, den nachrückenden Generationen das Erbe aus der Vergangenheit zu übermitteln, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Ein Besuch auf dem Köhler-Hof hat immer etwas zu bieten, aus eigener Produktion wird überschüssiges abgegeben. Am vergangenen Samstag, zum Krauttag, erfüllte sich Thea Köhler ihren größten Wunsch und eröffnete ihr privates Museum mit vielen Gästen zum Landleben.

Autor:

Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.