Bürgermeisterempfang 2018 der Stadt Schleiz
Auszeichnungen, Ehrungen und Spendensammlung

Andreas Hoppe
4Bilder

Nachfolgend die Laudationes für die Geeehrten zum Bürgermeisterempfang 2018 der Stadt Schleiz: 

Ehrenbuch - Andreas Hoppe

Den ersten Menschen, den wir heute Abend ehren, bräuchte ich eigentlich gar nicht erst vorstellen. Ich bin mir sicher, dass, wenn ich seinen Namen nenne, 90 Prozent hier im Saal sagen: Er hat es verdient.
Mein sehr verehrten Damen und Herren.
Die Rede ist von Andreas Hoppe.
Sein Fachgebiet ist der Sport. Nun, es gibt viele Sportler in Schleiz. Es gibt viele die aktiv Sport treiben und auch nicht wenige, die es zu ansehnlichen Erfolgen gebracht haben.
Nicht nur, dass der zu ehrende selbst Sport treibt und für den Sport lebt,
nein, er gibt diese Leidenschaft auch an die Jugend weiter.

Ich kenne ihn noch als großes Talent, als ich selbst für eine kurze Zeit bei Dynamo Schleiz trainierte.
Später machte er dann seine Passion zum Beruf und wurde Sportlehrer - und Trainer.

Letzteres ist er seit vielen Jahren beim VfB Schleiz, der übrigens im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Jubiläum begehen konnte. Dort kümmert er sich mit viel Hingabe um seine Schützlinge, mit denen er auch ungewöhnliche Trainingsmethoden anwendet. So trifft man ihn mit einer Trainingsgruppe an bergigen Straßen oder fernab der eigentlichen Sportanlagen am Rand von Schleiz. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob es draußen dunkel oder kalt ist.

Ein Blick in die Presse zeigt, dass er mit seinen Methoden und seiner Ausdauer Erfolg hat. Die von ihm trainierten Sportler räumen seit Jahren bei verschiedensten Veranstaltungen die Medaillen ab. Schlagzeilen, wie "Bronze, Silber und Gold bei Landesmeisterschaft für Sportler des VfB Schleiz", oder "VfB-Athleten mit hoher Effizienz" gibt es mit nicht abreißender Regelmäßigkeit.
In letztgenanntem Beitrag heißt es: "Fünf der besten Techniker zeigten mit zwölf Medaillen und acht persönlichen Rekorden, dass sie im Winterhalbjahr sehr gut trainierten."
Das allein spricht für die Qualität des Trainers, der
2017 vom Landessportbund mit der GutMuths-Ehrenplakette ausgezeichnet wurde.

Und ich glaube, es war auch ein besonderer Moment, als einer derjenigen, die einst beim VfB Schleiz "das Laufen lernten", bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin an den Start ging.
Auch wenn dieser damals im Vorlauf knapp scheiterte, bin ich mir sicher, dass es den früheren Trainer ein klein wenig stolz machte.

Meine sehr verehrte Damen und Herren,
die Stadt Schleiz ehrt
Andreas Hoppe
für sein langjähriges Engagement um die Förderung junger sportlicher Talente
mit der Eintragung ins Ehrenbuch.

Ehrenbuch - Lutz Schmalfuß

Am 28. August 1871 erblickte im heutigen Schleizer Ortsteil Möschlitz - das zum damaligen Zeitpunkt für die Schleizer noch im Ausland lag - ein Junge das Licht der Welt, der in der botanischen Fachwelt heute als DER Forscher auf dem Gebiet der Sukkolenten gilt:
Alwin Berger.
Eigentlich war er zumindest hier schon fast vergessen, wenn nicht ein junger Mann aus Möschlitz vor einigen Jahren begonnen hätte, das Leben Alwin Bergers zu erforschen.
Dieser junge Mann ist Lutz Schmalfuß.
Er trug inzwischen fast alles zusammen, was man über Alwin Berger erfahren kann. Lutz Schmalfuß erforschte Bergers berufliche und wissenschaftliche Arbeit sowie die Geschichte seiner Familie. Bis hin zu den Schicksalen enger Familienangehöriger.
So zum Beispiel das seiner Frau Elise, einer Jüdin, die in Heidelberg geboren bereits im Kindesalter Waise wurde und dann in England aufwuchs. 1944 kam sie im gelähmten Zustand ins KZ Theresienstadt, wo sie am 11.2.1944 verstarb.
Alwin Berger ging in Schleiz zur Schule und machte in Ebersdorf eine Ausbildung als Gärtner. Er arbeitete in mehreren botanischen Gärten und wurde 1897 Kurator des Hanbury Garden in Ventimiglia in Italien.
Später bekleidete er leitende Positionen in botanischen Gärten in Stuttgart, Genf und New York.

Alwin Berger verstarb am 21. April 1931. Durch die Arbeit von Lutz Schmalfuß lebt er aber weiter.
Am 15. Oktober 2009 öffnete die erste Ausstellung zum Leben und Wirken Alwin Bergers im Bürgerhaus in Möschlitz. Dieser Tag gilt auch als das Gründungsdatum des Alwin-Berger-Archivs.
Eine weitere Ausstellung folgte im Mai 2010 im Museum im Rutheneum zu Schleiz.
Im Jahr 2017 schloss eine von Lutz Schmalfuß betreute Semiarfachgruppe des Dr.-Konrad-Duden-Gymnasiums Schleiz ihre Forschungen ab. Die Arbeit dieser Gruppe wurde von der Stadt Schleiz mit dem Preis des Bürgermeisters ausgezeichnet.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadt Schleiz ehrt
Lutz Schmalfuß
für sein langjähriges Engagement auf den Gebiet der Erforschung des Lebens von Alwin Berger und den Aufbau des Alwin-Berger-Archivs
mit der Eintragung ins Ehrenbuch.

Unternehmer des Jahres - Peter Orlamünder

Auch in diesem Jahr ehrt die Stadt Schleiz wieder einen aktiven Mann aus der Wirtschaft als Unternehmer des Jahres.
In diesem Jahr ist es aber keiner, der produziert, sondern einer, der mit Papier und Stift zu tun hat. Er hat die wunderbare Gabe, Ideen Gestalt zu verleihen und damit unsere Region sichtbar zu gestalten.
Der zu Ehrende ist von Beruf Diplom-Ingenieur und ist seit der Gründung der Außenstelle des Ingenieurbüros Prof. Dr.-Ing Bechert und Partner in Gräfenwarth im Jahre 1991 mit der Geschäftsführung betraut.
Jetzt wissen auch die meisten, um wen es geht.
Geehrt wird heute Dipl.-Ing. Peter Orlamünder aus Gräfenwarth.

Das Hauptgeschäft seines Schaffens liegt im Straßen- und Brückenbau. Ein derzeitiges Projekt ist zum Beispiel die Stauseebrücke in Saalburg. Weitere Belege seiner Tätigkeit sind der Oberlandradweg Schleiz-Saalburg oder die Neugestaltung der Heinrichstadt.

Doch auch gesellschaftlich ist Peter Orlamünder aktiv. Er war Mitglied des Schleizer Stadtrates und von 2004 bis 2009 dort als 1. Beigeordneter tätig.
Derzeit arbeitet er als sachkundiger Bürger im Bau- und Stadtgestaltungsausschuss und im Ortsteilrat Gräfenwarth mit.
Außerdem ist er ein aktives Mitglied des SV Gräfenwarth und in der Kirchgemeinde Gräfenwarth.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadt Schleiz ehrt
Dipl.-Ing. Peter Orlamünder
als Unternehmer des Jahres 2017.

Unternehmer des Jahres - Albrecht Kretzschmar 

In diesem Jahr hat sich der Hauptausschuss entschlossen, zwei Unternehmer zu ehren.
Wir honorieren heute mit der zweiten Ehrung nicht nur den Aufbau eines bundesweit erfolgreichen Unternehmens in Schleiz, sondern vor allem auch ein besonderes ehrenamtliches und soziales Engagement.
Und da der zu Ehrende ankündigte, in den Ruhestand gehen zu wollen, einigten sich die Ausschussmitglieder darauf, ihm den Preis für sein Lebenswerk zu verleihen.
Ich hoffe, er nimmt uns angesichts seines Alters nicht übel, denn er steht tatkräftig mit beiden Beinen auf dem Boden. Außerdem hoffe ich, dass er seinem bisherigen Lebenswerk noch viele gute Taten hinzufügen wird.
Der zu Ehrende begann seine berufliche Laufbahn in der Landwirtschaft und ist Diplom Agrar-Ingenieur. Doch mit der Wende 1989 und der darauf folgenden Neuordnung der wirtschaftlichen Verhältnisse kam er mit seinem heutigen Geschäftsfeld in Verbindung. Als Geschäftsführer der ehemaligen Meliorationsgenossenschaft Schleiz suchte er einen Partner, mit dem das Unternehmen in der neuen Zeit bestehen konnte. Diesen Partner fand er nicht weit hinter der Grenze in Kronach. Und so konnte am 2. Juli 1990, einen Tag nach der deutschen Währungsunion, das Unternehmen Karl Krumpholz Schleiz Tiefbau GmbH gegründet werden.
Ich glaube, spätestens jetzt wissen die meisten hier im Saal, dass der zu Ehrende Herr Albrecht Kretzschmar ist.
Das Unternehmen startete mit 40 Mitarbeitern und entwickelte sich überaus positiv, denn zu bauen gab es überaus viel. Seit dieser Zeit steht Albrecht Kretzschmar dieser Firma vor.
Schon bald brauchte das Unternehmen mehr Platz. Diesen fand es im Industriegebiet Schleiz-Oschitz, wohin die Firma 1996 umzog.
2002 fusionierten die bis dahin selbstständigen Unternehmen in Kronach und Schleiz zur Karl Krumpholz Rohrbau GmbH.
Diese gehört heute zu fünf Unternehmen in Deutschland, die beim Bau von Gasleitungen eine besondere Technik beherrschen: Das Stoppeln.
Bei diesem Verfahren werden Hochdruckgasleitungen unter Druck mit einem Bypass versehen, so dass die Gasversorgung nicht unterbrochen werden muss.
Diese Arbeiten werden ausschließlich von den Schleizer Mitarbeitern erledigt, vor deren Können ich an dieser Stelle symbolisch meinen Hut ziehe.
Die Bewältigung einer schweren Krankheit hat Albrecht Kretzschmar auch einen neuen Weg betreten lassen. Seit über 20 Jahren ist er im sozialen Bereich engagiert. Am bekanntesten ist hierbei seine ehrenamtliche Tätigkeit im Rotary Club Schleiz. Dort betreut er sein vielen Jahren die Teilnehmer des Jugendaustauschs.
Albrecht Kretzschmar ist diesen Jugendlichen wie ein sorgender Vater, der für einen reibungslosen Aufenthalt hier in unserer Heimat sorgt.
Dem einen oder anderen hier im Saal dürfte noch der Auftritt des Südafrikaners Lebo Dubé im Jahr 2014 an dieser Stelle in Erinnerung sein. Lebo hatte uns damals mit seinem Gesang verzaubert und wir haben ihm für immer einen Platz in unserem Herzen eingeräumt.
Das war übrigens auch der Anfang der Tradition, beim Neujahrsempfang des Schleizer Bürgermeisters Spenden für ein soziales Projekt zu sammeln.
Fast hätte Albrecht Kretzschmar am heutigen Empfang nicht teilnehmen können, weil gerade heute eine neue Schülerin aus Argentinien hier ankam, welche die kommenden Monate hier in Deutschland verbringen wird.

Aber es geschehen noch Zeichen und Wunder und Zeitpläne ändern sich.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stadt Schleiz ehrt
Herrn Dipl.-Ing. Albrecht Kretzschmar
als Unternehmer des Jahres 2017 für sein Lebenswerk.

Spendenaufruf

Meine sehr verehrten Damen und Herren,
es ist bereits eine schöne Tradition, zum Empfang des Bürgermeisters auch ein Projekt in Schleiz zu unterstützen.
Im vergangenen Jahr flossen die gesammelten Gelder in den Bau dieser Rutsche an der Böttgerschule, die wir am 1. September einweihen konnten.
In diesem Jahr haben wir nun ein neues Projekt.

Und wieder geht es um unsere Kinder, denn sie sind unsere Zukunft. Sie sollen einmal die Geschicke unseres Landes leiten und dafür sorgen, dass es uns im Alter gut geht.
So, wie unsere Eltern für unsere Generation vieles möglich gemacht haben, als wir klein waren, so ist es heute an uns, den Kindern gute Bedingungen zu bieten.
Das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum ist seit Jahren im Gespräch.
Im Gespräch waren wir auch im vergangenen Jahr mit den Jugendlichen, dem Träger der Jugendarbeit und Vereinen darüber, wie die Bedingungen verbessert werden können.
Jetzt liegt ein Plan vor, der gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeitet wurde und umsetzungsreif ist.
Auf dem städtischen Gelände in der Schreberstraße soll das jetzige Gebäude umgebaut und modernisiert werden. Dazu wird es in den nächsten Monaten noch einigen Abstimmungsbedarf geben.
Als erstes wollen wir aber im Außenbereich einen Pumptrack bauen.
Ein Pumptrack ist eine Art asphaltierter Fahrradweg, der mit kleinen Hügeln versehen, im Kreis führt. Er bietet die Möglichkeit, insgesamt 15 Rollsportarten auszuüben und ist sogar für Rollstühle nutzbar.
Die gesamte Anlage wird rund 130.000 Euro kosten. Einen Teil davon wollen wir mit Spenden finanzieren.
Einige Spenden sind bereits eingegangen, für die ich mich an dieser Stelle von ganzem Herzen bei den Spendern bedanke.
Dabei haben auch die Jugendlichen selbst mit angepackt und mit Ihrer Kilometer-Radel-Aktion schon einiges bewirkt.
Weitere Spenden sind sehr willkommen.
Als Startschuss für die gemeinsame Spendenaktion der Volkssolidarität und der Stadt Schleiz werden nun gleich zwei junge Damen mit Körbchen durch die Reihen gehen und Sie um eine kleine Spende bitten.
Geben Sie die Summe, die Ihnen am Herzen liegt. Jeder Cent ist eine Hilfe und kommt unserem Kinder- und Jugendfreizeitzentrum zugute.
Vielen Dank.

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.