Landrätin und Landtagspräsident sind sich einig
Landkreis Greiz - vom Armenhaus Thüringens zur festen Größe im Freistaat

Gut gelaunt vor dem offiziellen Teil: Martina Schweinsburg und Christian Carius - mit Greizer Pilsner vor dem Köstritzer Bier-Stand.
13Bilder
  • Gut gelaunt vor dem offiziellen Teil: Martina Schweinsburg und Christian Carius - mit Greizer Pilsner vor dem Köstritzer Bier-Stand.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Vor etwa 500 geladenen Gästen ließ Landrätin Martina Schweinsburg zum Jahresempfang am Freitagabend in der Vogtlandhalle Greiz die Entwicklung ihres Landkreises Revue passieren.

Dabei dankte sie den Bürgern, ohne die Erfolge und Leistungen wie die Bewältigung der Folgen der Flutkatastrophe 2013 oder der Flüchtlingswelle voriges Jahr nicht Möglich gewesen wären. Dass der Ostthüringer Landkreis kulturell vieles zu bieten habe, stehe sowieso außer Frage. Die Vogtland Philharmonie, die den Abend gestaltete, sei nur eines der überragenden Beispiele dafür. 

Aber auch wirtschaftlich habe der Landkreis Greiz eine positive Entwicklung durchlaufen. "Vom Armenhaus Thüringens Anfang der 90er Jahre haben wir uns heute zu einem der stabilsten Landkreise unseres Freistaates entwickelt", bilanziert Schweinsburg, die den mittelständischen Unternehmen, Kleinunternehmern und Landwirten dafür ausdrücklichen Dank zollt. 

Dem schloss sich Landtagspräsident Christian Carius, der die Festansprache zum Jahresempfang hielt, vorbehaltlos an. Der Landkreis Greiz sei einer der stärksten Landkreise im ländlichen Raum Thüringens. Die gewachsenen und gut funktionierenden Strukturen dürfen nicht zerschlagen werden. Deshalb er froh, dass die von der Thüringer Landesregierung angeschobene Gebietsreform gestoppt wurde. Auch darin sind sich die CDU-Politiker Carius und Schweinsburg natürlich einig. Beide fordern die Bürger des Freistaates auf, am 15. April ihr Wahlrecht bei der Landratswahl wahrzunehmen und hoffen unisono, dass danach die erfolgreiche Entwicklung fortgesetzt werden kann.

Nach den Festreden und der Ehrung von Dieter Schremsdörfer mit dem Ehrenbrief des Freistaates Thüringen stellte die Vogtland Philharmonie einige Ausschnitte aus ihrem Programm "Sounds of Hollywood" vor - unter anderem erklangen Melodien aus Lawrence von Arabien, Hatari, Pink Panther und Herr der Ringe. Anschließend traf man sich im Foyer der Vogtlandhalle zum geselligen Teil des Abends am durch das Restaurant "Zur Bühne" gestalteten Buffet. Dazu spielten die Evergreen Frogs aus Rastenberg zur musikalischen Unterhaltung auf.

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.