Gremiumsmitglieder folgen Vorschlag der CDU-Fraktion
Volker Emde MdL leitet „Königsausschuss“ im Thüringer Landtag

Personalwechsel in der Thüringer CDU: Mit dem eindeutigen Votum der Landtagsfraktion löst Jörg Geibert ab sofort Volker Emde als parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktion ab. Emde wird stattdessen Geiberts bisherige Position als Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses übernehmen. „Ich freue mich, dass die Ausschussmitglieder dem Vorschlag der CDU-Fraktion gefolgt sind und mich an die Spitze des Gremiums gewählt haben“, kommentierte Emde das Ergebnis der heutigen Abstimmung. Die Leitung des ‚Königsausschusses‘ sei eine Auszeichnung, aber auch anspruchsvolle Aufgabe. Für den 54-Jährigen dennoch kein Neuland: In der Vergangenheit hat Emde schon einmal für fünf Jahre im Haushalts- und Finanzausschuss mitgearbeitet.

Insgesamt acht Jahre lang bekleidete Volker Emde das Amt des parlamentarischen Geschäftsführers der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag. „Nach dieser langen Zeit hatte ich selbst darum gebeten, die Funktion abzugeben und neue Aufgaben im Parlament wahrzunehmen“, schildert Volker Emde die Hintergründe und reagiert damit auch auf teilweise anders lautende Medienberichte. Der 54-Jährige, seit
1997 direkt gewählter Abgeordneter für seinen Wahlkreis (Greiz I), wird außerdem Mitglied im Umweltausschuss, in dem er den stellvertretenden Vorsitz übernimmt, sowie Obmann der CDU im Lauinger-Untersuchungsausschuss. Er gehört weiterhin dem Vorstand seiner Fraktion an.

„Ich freue mich, in der verbleibenden Zeit der Wahlperiode noch einmal fachlich arbeiten zu können“, sagt Emde, der den personellen Wechsel schließlich auch mit Blick auf seinen Wahlkreis durchweg positiv sieht. „Dadurch ergibt sich für mich die Chance, etwa für Aufmerksamkeit und Entscheidungsfortschritt bei der Sanierung der Weidatalsperre zu sorgen“, so der Zeulenrodaer abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen