Ein Stück Geschichte verschwindet
Abriss in Zeulenroda

Das ehemalige VEB Möbelkombinat-Gebäude in Zeulenroda wird abgerissen. Bis Ende März ist dafür eingeplant.
21Bilder
  • Das ehemalige VEB Möbelkombinat-Gebäude in Zeulenroda wird abgerissen. Bis Ende März ist dafür eingeplant.
  • hochgeladen von Marcel Krawetzke

Ein Stück Geschichte des einst größten Zeulenrodaer Arbeitgebers verschwindet aus dem Stadtbild. Den Auftrag zum Abriss des Werks II des ehemaligen Möbelkombinates in der Schopperstraße erteilte die Stadt Zeulenroda an die Lengenfelder Abrissunternehmen Dotzauer. Mittlerweile ist deutlich zu sehen, wie der Abriss vorangeht. Mit dem Industriekomplex verschwindet auch ein Stück Zeulenrodaer Geschichte. VEB Möbelkombinat Zeulenroda-Triebes waren bis 1989 die bedeutendsten Unternehmen und größten Arbeitgeber der Stadt. Der VEB Möbelkombinat Zeulenroda-Triebes avancierte zu einem der größten Möbelproduzenten im ehemaligen Geltungsbereich. In der DDR standen Möbel in vielen Schlafzimmern. Bis zu 2500 Beschäftigte arbeiteten zu den Hochzeiten in den Fabriken in Zeulenroda und Triebes. Juni 2017 verfügten die Stadträte mehrheitlich mit dem Beschluss des Einzelhandelkonzeptes der Stadt, so dass auf dem Areal ein neuer Lebensmittelmarkt entstehen soll. Nach langer Diskussion im Zeulenrodaer Stadtrat wurde die Ansiedlung eines Vollsortimenters befürwortet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen