Anzeige

Käseschwäne ( Rezept )

Wo: Waldhausstr.14, Greiz auf Karte anzeigen
Käseschwäne
Käseschwäne
Anzeige

Käseschwäne sind ein kleiner Hingucker bei der Gestaltung von Käseplatten. Grundsätzlich werden nur gute Zutaten verwendet.

Zutaten für Brandmasse:

¼ Liter Wasser, 1Prise Salz, 60gr. Butter, 100gr. Mehl, 2 große Eier

Der Grundteig ist eine Brandmasse.

Wasser, 1Prise Salz und Butter aufkochen. Das gesiebte Mehl zugeben und mit den Holzlöffel so lange gut durchrühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst und einen Kloß bildet.

Leicht abkühlen lassen. Zunächst erst 1 Ei rasch unterschlagen. Erst wenn es vollkommen vom Teig aufgenommen ist das zweite Ei unterrühren.

Die Masse sollte glatt und geschmeidig sein, ehe sie weiterverarbeitet wird.

Von Backpapier eine Papiertüte drehen. Mit etwas Brandmasse befüllen. Spitze ein bisschen abschneiden mit der Schere. Ein Blech mit Backpapier belegen.
Nun Schwäne - Hälse (Größe ist jeden selber überlassen)aufspritzen.

Ein weiteres Blech mit Backpapier belegen. Einen Spritzbeutel mit kleinerer Sternchentülle bestücken. Brandmasse einfüllen. Und längliche Tupfen (Schwankörper) (Größe ist jeden selber überlassen)aufspritzen.

Backofen vorheizen 180Grad.

Info:
Zuerst die Hälse gold gelb backen. Dabei bleiben, dass sie nicht verbrennen. Danach das Blech mit den Tupfen gold gelb backen.

Zutaten Käsecreme:

180gr. weiche Butter, 300gr. Schmelzkäse ohne Zusätze, Salz, Pfeffer
Worchester Sauce

Butter schaumig rühren. Nach und nach den Schmelzkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Worchester Sauce abschmecken.

Tupfen aufschneiden. Käsecreme mit den Spritzbeutel auf die Unterteile spritzen. Oberteile halbieren. Diese als Flügel aufstecken. Hälse anstecken.

Käsedekor für die Schwäne:

150gr. würziges Käsestück
Frisch reiben und etwas geriebenen Käse auf den Schwanrücken streuen.
Gutes Gelingen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige