Kreiskrankenhaus Greiz
Neuer Chefarzt in der Greizer Klinik

Chefarzt Dr. Mario Dietzel

Am 1. März hat Dr. Mario Dietzel als neuer Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Kreiskrankenhaus Greiz seine Tätigkeit aufgenommen.

Für Mario Dietzel hat sich damit ein Lebenskreis geschlossen. Als er vor über 53 Jahren in Greiz geboren wurde, war noch nicht abzusehen, welchen beruflichen Weg er einmal einschlagen würde. Nach seiner Facharztausbildung konnte er umfangreiche Erfahrungen als Chefarzt und Leiter der Endoprothesenzentren im Klinikverbund Adorf-Schöneck sammeln. Dies spiegelt sich in seinem operativen Leistungsspektrum wider. Neben der Endoprothetik, zu deren erfahrensten Operateuren er in der Region zählt, und der gelenkrekonstruktiven Chirurgie gehört die Hand-/Fußchirurgie zu seinen operativen Schwerpunkten.

Unterstützt wird der neue Chefarzt durch ein neues ebenfalls sehr erfahrenes Fachärzteteam. Durch seine jahrelange erfolgreiche Tätigkeit im Vogtland ist er mit vielen ambulant tätigen Kollegen bereits gut vernetzt und erfüllt dieses nicht nur als Ansprechpartner, sondern auch als Veranstalter von Fachtagungen mit Leben. Seine Patienten schätzen seine Zuwendung und seine klare, offene Ansprache.

Die Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Greiz freuen sich, Dr. Dietzel in ihrem Team begrüßen zu können und sind sich sicher, dass er mit neuen Ideen und Impulsen die Leistungsfähigkeit und das operative Spektrum des Klinikums weiter steigern wird. Sprechstunden können über 03661 46-3591 vereinbart werden. 

Weitere Informationen zum neuen Leistungsspektrum der Klinik unter www.hospital-greiz.de, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, oder im Sekretariat der Klinik, Telefon 03661 46-3511.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen