Anzeige

Polizeimeldung von der Polizeiinspektion Saale-Orla vom 29.01.2013

In der Dachkuppel dieses Turmes der über 1000-jährigen Burg Ranis verunglückte ein Arbeiter und musste durch die Spezialretter der Jenaer Feuerwehr  geborgen werden.
In der Dachkuppel dieses Turmes der über 1000-jährigen Burg Ranis verunglückte ein Arbeiter und musste durch die Spezialretter der Jenaer Feuerwehr geborgen werden. (Foto: PI Saale-Orla)
Anzeige

Arbeitsunfall auf der Burg Ranis

Ranis. Am Dienstagmittag kam es zu einem Arbeitsunfall auf der Burg in Ranis. Ein 30-jähriger Mann, der mit Montagearbeiten für ein Telekommunikationsunternehmen beauftragt war, brach durch eine Holzdecke und stürzte in den darunter liegenden Raum. Die möglichen inneren Verletzungen, vor allem im Bereich der Wirbelsäule, machten eine Fixierung auf einer Trage notwendig. Dadurch wurde die Bergung des Mannes zu einer Herausforderung für die Rettungskräfte. Der Arbeitsunfall hatte sich in der Spitze eines Turmes ereignet. Der Zugang ist nur über Stiegen, also schmale Holztreppen, die noch dazu sehr steil sind, möglich. Ein Fall für die Höhenretter der Jenaer Feuerwehr, die mit dem ADAC-Hubschrauber abgeholt und zur Burg geflogen wurden. Die Variante der Luftrettung (durch ein Fenster) war aufgrund des Windes nicht möglich.
Nach der erfolgreichen Bergung startete der Hubschrauber mit dem Verletzten in Richtung Jena, um im Klinikum die notwendige medizinische Behandlung abzu-klären.

In der Dachkuppel dieses Turmes der über 1000-jährigen Burg Ranis verunglückte ein Arbeiter und musste durch die Spezialretter der Jenaer Feuerwehr  geborgen werden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige