Fünfmal Gold bei Traktorpokal in Stotternheim
Aumaer Judo-Jugend sammelt fleißig Medaillen in Erfurt

13Bilder

Am zurückliegenden Wochenendetraten zehn unserer Judokids beim 10. Traktopokal des JSC Stotternheim e.V.
an.  Es wurde in den Altersklassen derunter acht- bis 14-jährigen gekämpft. Am Ende des Kampftages gab es tatsächlich
einen Spielzeugtraktor als Pokal für die besten Mannschaften. Leider war uns
die Chance auf einen solchen Preis aufgrund unserer geringen Starterzahl schon im vorherein verwehrt.  
Bei den unter achtjährig gingeinzig Ruwen Rößler für den Aumaer Judosportverein auf die Matte. Bis 33 Kilogramm konnte Ruwen zweimal deutlich gewinnen, einmal hatte er das Nachsehen– guter zweiter Platz für den jungen Aumaer.
In der Altersklasse der unterzehnjährigen traten unter anderem die Trainingspartner Oskar Freund und Jannic Förster (bis 25 kg) an. Beide zeigten in ihren jeweiligen Gewichtsklassen bestes Judo und siegten jeweils viermal. Oskar erhielt neben der Goldmedaille bis 23 Kilogramm auch noch die Ehrung zum Besten Kämpfer. Reneé Röder sollte eine ähnlich gute Form an den Tag legen und es den beiden Jungs gleich machen. Sie siegte zweimal bis 30 kg und erreichte Gold.
Melia Marschner (24 kg) undKaja Engelhardt (36 kg) konnten nach je einem Sieg und einer Niederlage die Silbermedaille in Empfang nehmen. Für Lena Heise reichte es in der Alterskalsse u10 bis 42 kg diesmal leider nicht zu Edelmetall.
Bei den unter zwölfjährigenkonnten wir an diesem Tag leider keinen Sportler präsentieren, sodass uns schlussendlich wichtige Punkte im Gesamtklassement fehlten.
Samantha Pachali, MaikelZschach und Niclas Stöckel komplettierten das Aumaer Feld in der Altersklasse u14. Samantha startete das erste Mal bis 44 kg bei den Mädchen und traf in drei Testkämpfen auf wesentlich schwerere Gegnerinnen. In ihrer Klasse erhielt sie Gold. Nur gegen die amtierende Meisterin bis 48 Kilogramm aus Stotternheim, musste sich die junge Aumaerin geschlagen geben. Die anderen Kämpfe gestaltete sie erfolgreich.
Der Stelzendorfer MaikelZschach konnte bis 43 Kilogramm einen Kontrahenten besiegen und wurde mit Gold belohnt. Niclas Stöckel aus Triptis unterlag im ersten Kampf dem Drittplatzierten der diesjährigen Meisterschaft knapp, konnte im Anschluss aber nach Halte- und Hebeltechnik nochmals siegen und sich somit Silber sichern.
In den kommenden Wochenwerden sich die Judoka aus Auma vorwiegend auf die anstehende Gürtelprüfung im November vorbereiten um mit neuem Wissen das Wettkampfjahr allmählich ausklingen zu lassen.

Autor:

Christopher Jahn aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.