Gute Ergebnisse beim Drachen-Cup und anschließender Judosafari
Aumaer Judokas kämpfen in Gera nicht nur um Medaillen

6Bilder

Am kommenden Wochenende finden in Rudolstadt die Landesmeisterschaften der unter 13-jährigen im Judosport statt. Um gut vorbereitet zum größten Ereignis des Jahres in diesem Altersbereich fahren zu können, nutzten einige unserer Sportler das Einzelturnier des SV Gera-Zwötzen noch einmal um Wettkampfluft zu schnuppern. Gekämpft wurden in den Altersklassen der unter neun-, elf- und 13-jährigen. Elf der knapp 100 Kämpfer stellte unser JSV.
Mit Eric Weber, Ben Knorr und Megan Zschach begannen die Jüngsten das Wettkampfgeschehen. Während Eric zwei seiner drei Kämpfe für sich entscheiden konnte und Silber gewann, ließ Megan Zschach ihren beiden Gegnerinnen aus Gera und Ebersdorf an diesem Wochenende keine Chance und erlangte Gold. Ben hatte nur das Nachsehen gegen einen Sportler von Dynamo Gera, den Kampf gegen einen Harpersdorfer Sportler konnte er für sich entscheiden und ebenfalls Silber mit nach Hause nehmen.
Sein Bruder Paul Knorr stand in der nächsthöheren Altersklasse auf der Tatami (Judomatte). Er gewann einen seiner vier Kämpfe und bekam die Bronzemedaille. Ben Teichfuß wurde nach drei Siegen und nur einer Niederlage die Silbermedaille überreicht, er hatte einen super Tag. Oskar Freund und Flynt Beck gewannen nach drei vorzeitigen Siegen ihre Gewichtsklasse und die Goldmedaille bei den unter elfjährigen. Auch Carla Sedlmayer konnte durch ansehnliche Hüfttechniken zwei Siege gegen Rositzer Judokämpferinnen einfahren und Gold gewinnen. Für Jannic Förster aus Zeulenroda reichte es an diesem Tag nur für Bronze in der u11. Zwei Siege und Niederlagen waren zu wenig. Jedoch wollten er es zusammen mit Trainingspartner Oskar Freund noch einmal in der höheren Altersklasse wissen, sodass sie sich prompt bei den u13ern einschreiben ließen um hier nochmal auf Erfahrungsjagd zu gehen. Bis 30 Kilogramm mussten unsere beiden Landesmeister der u11 gegen Sportler aus Jena und Gera ran. Oskar zeigte mit Armhebel und Hiza-guruma (Knie-Stopp-Wurf) neu erlernte Techniken und konnte ins Finale einzuziehen. Jannic bezwang beide Kontrahenten durch Hüft- und Fußwurf. Im spannenden Endkampf hatte Jannic das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Hauchdünn, durch einen tollen Innenschenkelwurf, bekam er einen Waza-Ari (große Wertung) zugesprochen, welchen er über die Kampfzeit halten konnte. Somit erster und zweiter Platz in der höheren Kategorie u13. Dort stellten sich auch Marie Knorr und Lea Weber der Konkurrenz. Beide konnten all ihre Kämpfe durch Ippon gewinnen und erhielten ebenso Gold.
Im Anschluss an die Siegerehrung ging es für zahlreiche Turnierteilnehmer weiter in die Mehrzweckhalle nach Harpersdorf, zur traditionellen Judosafari. Dort zählte es nicht nur mit körperlicher Konstitution zu glänzen, sondern auch Kreativität, Teamwork und Wissen auf sich aufmerksam zu machen, um die gestellten Aufgaben mit allen Sinnen lösen zu können. Übernachtet wurde an selbiger Stelle um am Sonntag nach einem ausgiebigen Frühstück die begehrten Urkunden und Aufnäher für die Judoanzüge zu erhalten. Die Wettkampfergebnisse des Vortages wurden mit gewertet. Oskar Freund bekam aus Aumaer Sicht den einzigen „schwarzen Panther“ – die höchste Auszeichnung. Dicht gefolgt von seinen sieben Vereinsfreunden.

Autor:

Christopher Jahn aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.