Ehrung im Ehrenamt
Kreissportbund sagte „Dankeschön Ehrenamt“.

Gäste und Geehrte im Ehrenamt im Weißen Saal im Unteren Schloss zur Dankeschön Veranstaltung
2Bilder
  • Gäste und Geehrte im Ehrenamt im Weißen Saal im Unteren Schloss zur Dankeschön Veranstaltung
  • hochgeladen von Dieter Eckold

Greiz - Weißer Saal im Unteren Schloss.
Der Kreissportbund Greiz würdigte am 7. Dezember 2018 im Weißen Saal des Unteren Schlosses, 21 aktiv wirkende Ehrenamtliche in Vereinen und Vorständen zur Veranstaltung „Dankeschön Ehrenamt“ 2018. Als Gäste der Veranstaltung begrüßte Christian Tischner (CDU) Vorstandsmitglied des Kreissportbundes Greiz, den Vertreter der Landrätin des Landkreises Greiz, Heinz Klügel (CDU), den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Greiz, Ulrich Zschegner (CDU) den Vorsitzenden des Kreissportbundes Greiz, Uwe Jahn. Zur Begrüßung zitierte Christian Tischner, Verse aus einem Gedicht von Wilhelm Busch: „Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben! Willst du nicht zu früh ins Grab lehne jedes Amt gleich ab! Wieviel Mühen, Sorgen, Plagen, wieviel Ärger musst du ertragen; gibst viel Geld aus, opferst Zeit- und der Lohn? Undankbarkeit!“ Die Kritik, die Busch mit diesen Zeilen übt klingen vernichtend, „doch ich glaube wir stimmen alle darin überein, dass das Ehrenamt eine Unverzichtbare Sache für den Sport und das gesamte Vereinsleben ist“. Es lohne sich, fuhr Tischner fort, „Gutes zu tun, weil dadurch unsere Gesellschaft in ihrer Gesamtheit zusammengehalten wird. Ihr ehrenamtliches Wirken, spiegelt sich in der heutigen Würdigung für den Sport wieder. Im Namen des Kreissportbundes spreche ich Ihnen Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus“. In seiner Ansprache sagte Uwe Jahn, Vorsitzender des Kreissportbundes, in unmittelbarer Nähe zum Internationalen Tag des Ehrenamtes, „Ein funktionierendes Gemeinwesen ist ohne den ehrenamtlichen Einsatz von engagierten Bürgerinnen und Bürgern auch im Sport nicht denkbar. Hier werden Aufgaben übernommen, die der Staat nicht in dieser Qualität und Quantität erfüllen könnte.“ Der Vorsitzende hob hervor, das Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen, Wettkämpfen, des Übungs- und Trainingsbetriebes in den 185 Sportvereinen des Kreissportbundes bedarf eines enormen Aufwandes an ehrenamtlicher Arbeit. Rund 3500 Ehrenamtliche im Landkreis engagieren sich tagtäglich, schaffen die Vorrausetzung für ein flächendeckendes sportliches Treiben der gegenwärtig über 17.000 Mitglieder, darunter etwa 7.000 Kinder und Jugendliche. Lobende Worte auch für Vorstände und Fachausschüsse, deren Arbeit besonders durch Organisations- und Verwaltungsaufgaben geprägt sei. Anerkennenswert sei aber auch die Arbeit der Menschen, die sich um die Sportanlagen kümmern und vieler Helfer, die dafür Sorge tragen, dass der Sportbetrieb und die sinnvolle Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Senioren reibungslos statt findet. Darauf können Sie stolz sein. Täglich stehe die Aufgabe an, dafür Sorge zu tragen, dass ehrenamtliches Engagement auch im Sport einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft bekommt. In den Grußworten, stellvertretend für die Landrätin Martina Schweinsburg und dem Greizer Bürgermeister Alexander Schulze sprachen ihre Vertreter Heinz Klügel und Ulrich Zschegner ebenfalls die Bedeutung des Ehrenamtes in unserer Gesellschaft an. Ohne das Ehrenamt wäre der Sport mit seinen vielfältigen Angeboten im Freizeit-, Gesundheits- und Leistungssport aber auch im Bereich der Integration und Inklusion nicht denkbar. Die gesellschaftliche Rolle, die das Ehrenamt einnimmt, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Christian Tischner, als Vorstandsmitglied im Kreissportausschuss, nahm die Festveranstaltung zum Anlass, Uwe Jahn, der zum letzten Mal ein seiner ehrenamtlichen Funktion den Kreissportbund vertreten und repräsentierte, für seine langjährige Tätigkeit zu danken. In Anerkennung ihres unermüdlichen Wirkens für den Sport hatte Christian Tischner für die 21 Ehrenamtlichen die Würdigung in seiner Laudatio zusammengefasst. Die Festveranstaltung wurde von Helmut Colditz am Flügel mit der Ballade „Pour Adeline“ und weihnachtlichen Stücken musikalisch umrahmt. Der festliche Abend fand mit einem kulinarischen Empfang, den der Menü-und Partyservice Böttcher gestaltete und vielen informativen Gesprächen seinen Abschluss.
Für ihr Ehrenamt gewürdigt wurden:
Beate Heimerl, Tauchclub Chemie Greiz e.V.
Andreas Brock, TSG Concordia Reudnitz e.V.
Waldraut Grams, Wanderverein Greiz e.V.
Heino Beierlein, Fanfarenzug Greiz e.V.
Franziska Weber, Turnverein Kleinreinsdorf e.V.

Gäste und Geehrte im Ehrenamt im Weißen Saal im Unteren Schloss zur Dankeschön Veranstaltung
Uwe Jahn legt seine Ehrenämter nieder und wird von Christian Tischner verabschiedet.
Autor:

Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.