Clubmeisterschaft
Motorsportler veranstalten Kuhberg-Zielfahrt

Die Teilnehmer der Zielfahrt am Start.
2Bilder
  • Die Teilnehmer der Zielfahrt am Start.
  • hochgeladen von Dieter Eckold

Greiz-Mehltheuer
Am vergangenen Sonntag, früh 9 Uhr trafen sich Mitglieder vom Motorsportclub Greiz e.V. im Allgemeinen Deutschen Automobilclub Hessen-Thüringen zur traditionellen Zielfahrt rund um Greiz, die unter dem Motto „Kuhberg-Zielfahrt“ jedes Jahr im Januar stattfindet. Treffpunk war der Parkplatz am Landratsamt in der Irchwitzer Straße in der Stadt Greiz. In bester Stimmung, zufrieden mit den Wetterverhältnissen, trafen die einzelnen Besatzungen, verteilt auf mehreren Fahrzeugen ein. Fahrleiter Mario Schmidt informierte die Teilnehmer zu Beginn der Clubmeisterschaft über den organisatorischen Ablauf, händigte Kartenmaterial und Fragebögen gemäß der Ausschreibung aus. Teilnahmeberechtigt war jeder, der im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Spätestens nach dem vollzogenen Start, war jedes Team auf sich angewiesen, präzise nach der Routenplanung bis zum Zielort zu fahren. Vom Parkplatz ging es nach Südosten über den Papiermühlenweg, Mylauer Straße, Plauensche Straße auf die B92 über Elsterberg bis zur Schöpsdrehe. Im Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen und der B 282 bis Mühltroff folgen. Im sächsischen Mühltroff lag das Ziel, erreichbar über die Poststraße, auf dem Markt. Auf der Fahrt kam so manch tolles Erlebnis früherer Fahrten bei den alten Hasen wieder in Erinnerung. Nachdem alle Teams das Ziel erreicht hatten, wurden die eigentlichen Aufgaben der Kuhberg-Zielfahrt bekannt gegeben. Auf einem Minimoped, Marke Eigenbau, bestand die Aufgabe darin, das Gefährt Mitte Hinterachse möglichst genau 50 cm vor einer Wand auf dem Gelände des dortigen DDR-Museums einzuparken. Mario Schmidt lässt sich zu jeder Fahrt etwas Neues einfallen, holte eine Batterie aus dem Transporter, mit der Aufgabe das Gewicht, die Voltangabe, sowie die Anzahl der Zellen zu schätzen. Die dritte Aufgabe bestand darin, ein handelsübliches Scheuermittel aus DDR-Zeiten zu benennen und all die Ergebnisse in den Fragebogen zur Auswertung einzutragen. Nach der Auswertung standen die Tagessieger fest. Die Platzierungen der "Kuhbergzielfahrt" lauten:1. Platz - Fahrzeug Henicke / Dittmar, 2. Platz - Fahrzeug Heinig, 3. Platz - Fahrzeug Brinckmeyer. Diese Einlagen sollten den Spaß unter der Gemeinschaft fördern und den Hunger zum gemeinsamen Mittagessen in der Gaststätte „Zum Goldenen Löwen“ anregen. Nach dem Mittagessen stand eine Besichtigung mit Führung im DDR-Museum in Mühltroff auf dem Programm. Das Museum wurde 2006 gegründet, seit 2007 wird es von einem eingetragenen Verein betrieben. In zehn Räumen auf zwei Etagen, auf fast 300 m² wurden mehr als 4000 Gegenständen gesammelt. Ausgestellt werden Dinge des täglichen Lebens wie Küchen- oder Wohnzimmergegenstände, Sport und Freizeitsachen, Armee oder Schulbedarf, Werkzeuge, Ladeneinrichtungsgegenstände und vieles mehr. Großen Raum nimmt die technische Ausstellung mit alten Radios, Schreibmaschinen, Telefonen, Fernsehern und so weiter ein. Bei den älteren Mitgliedern des Vereins kamen Erinnerungen zu Tage, während die Jüngeren unter den Teilnehmern der Zielfahrt nicht schlecht über so manches Utensil vergangener Tage staunten. Traditioneller Veranstalter der Zielfahrt sind die Mitglieder des Motorsportclubs Greiz im Allgemeinen Deutschen Automobilclub. Die Veranstaltungen des Vereins sind öffentlich. Interessenten können sich in der Rudolf-Breitscheid-Straße 67 beim Vorstand melden.

Die Teilnehmer der Zielfahrt am Start.
Vor der Abfahrt werden die Unterlagen zur traditionellen Winterfahrt genau studiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen