Rennsport auf zwei, drei und vier Rädern
Racing pur in Ostdeutschland

2Bilder

Mit Rennsport vom Feinsten warten auch in dieser Saison die fünf mitteldeutschen Rennstrecken auf. Der absolute Höhepunkt ist erneut dem Sachsenring mit dem Motorrad Grand Prix vorbehalten. Seit 1998 kämpfen vor den Toren von Hohenstein-Ernsthal die weltbesten Zweiradpiloten um die begehrten Weltmeisterschaftspunkte. Vom 5. bis 7. Juli können die Zweiradfans erneut Rossi, Márquez und Co. bei ihren Schräglagen bestaunen. Wer sich einen Tribünenplatz sichern möchte, sollte bereits heute zuschlagen, denn mehrere Tribünen sind bereits ausverkauft. Die Anhänger des Automobilrennsportes kommen bei der ADAC GT Masters vom 27. bis 29. September auf ihre Kosten. Eine Klassikveranstaltung wird es in dieser Saison auf dem Sachsenring nicht geben.
Der motorsportliche Saisonauftakt in unseren Breitengraden wird in dieser Saison in der Motorsportarena in Oschersleben vollzogen, wenn am letzten Aprilwochenende die ADAC GT Masters auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke gastiert. Um Weltmeisterschaftspunkte geht vom 6. bis 9. Juni – am Pfingstwochenende - in der Magdeburger Börde beim 8-Stunden-Rennen im Rahmen der German Speedweek. Ebenfalls gastiert an diesem Wochenende in die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) mit einem vollen Programm. Diese Meisterschaftsläufe stehen bereits am Samstag auf dem Programm, während der Lauf zur Langstreckenweltmeisterschaft erstmals am Sonntag ausgefahren wird. Nach dem erfolgreichen Gastspiel im vergangenen Jahr kehrt der Alpe Adria Cup – 19. bis 21. Juli - nach Oschersleben zurück. Bei dem aus Osteuropa stammenden Rennformat wird in sieben verschiedenen Motorradrennklassen gefahren. Darüber hinaus gastieren an diesem Wochenende die weltbesten Gespannpiloten, die in der Motorsportarena ihren dritten Weltmeisterschaftslauf in dieser Saison austragen.
Nicht ganz so viele Motorrennsportveranstaltungen wie in der Vergangenheit gibt es auf dem Lausitzring, hier beginnen die Piloten der IDM – 17. bis 19. Mai - ihre Jagd nach Meisterschaftspunkten. Mit der Deutschen Tourenwagen Master (23. bis 25. August) hat sich jedoch die Rennstrecke weiterhin eine attraktive Rennserie gesichert.
Höhepunkt auf dem Schleizer Dreieck werden erneut die Läufe zur IDM (26. bis 28. Juli) sein. Erstmals werden jedoch Motorengeräusche bei der Sparkassen Klassik vom 17. bis 19. Mai ertönen. Alle Liebhaber dieser Rennstrecke sollten sich auch noch zwei weitere Termine vormerken: 1. Thüringer Motorsportmeeting (14. bis 16. Juni) und die German TT (12. bis 14. Juli).
Traditionell beschließt das Frohburger Dreieckrennen (21. bis 22. September) die Saison, wie in Schleiz werden hier die Rennen noch auf öffentlich befahrbaren Straßen ausgetragen. Für reichlich Spektakel werden an diesem Wochenende die Piloten der International Road Racing Champion (IRRC) sorgen.

Die wichtigsten Termine im Überblick:

Motorsport Arena Oschersleben
26. - 28. April - ADAC GT Master
6. - 9. Juni - German Speedweek inklusive IDM
19. - 21. Juli - Alpe Adria Cup inklusive Seitenwagen-Weltmeisterschaft
Internet: www.motorsporarena.com

Lausitzring
17.- 19.Mai - IDM
23.- 25.August - DTM
Internet: www.dekra-lausitzring.de

Sachsenring
5. - 7. Juli - Motorrad Grand Prix Deutschland
27. - 29. September - ADAC GT Master
Internet: www.sachsenring-circuit.com

Schleizer Dreieck
17. - 19. Mai – Sparkassen Klassik
14. - 16. Juni – 1. Thüringer Motorsportmeeting
12. - 14. Juli – German TT
26. - 28. Juli -  IDM
Internet: www.schleizer-dreieck.de

Frohburger Dreieck
21.-22. September Frohburger Dreieckrennen
Internet: www.frohburger-dreieck.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen