56. Frohburger Dreieckrennen
Roadracing pur vor den Toren Frohburgs

Mit der 56. Auflage des Internationalen Frohburger Dreieckrennen am kommenden Wochenende (22./23.September) neigt sich die Motorsportsaison 2018 ihrem Ende entgegen. Über 250 Aktive aus 16 Ländern werden den schnellen Frohburger Straßenrennkurs in Angriff nehmen. Insgesamt werden Rennläufe in sieben verschiedenen Klassen ausgefahren. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei die beiden Meisterschaftsläufe der International Road Racing Championship (IRRC). In IRRC Supersport steht der neue Titelträger vor den letzten beiden Rennen mit Matthieu Lagrive (Frankreich) bereits fest. Auf Rang zwei rangiert derzeit Laurent Hoffmann (Belgien). Diesen Platz möchte ihn auf jeden Fall der Vorjahresvizemeister Thomas Walther noch streitig manchen, der Schleizer liegt lediglich fünf Zähler hinter ihm. Ebenfalls Hoffnung auf den zweiten Rang darf sich noch Jonathan Goetschy (Frankreich) machen. Der Franzose liegt derzeit auf Rang vier in der Gesamtwertung, allerdings trennen ihn schon 24 Zähler vom Zweitplatzierten.

Mit Danny Webb (Großbritannien), dem ehemaligen Grand-Prix-Piloten, gibt es bereits einen neuen Meister in der IRRC Superbike. Heiß hergehen wird es jedoch noch einmal im Kampf um Platz zwei zwischen Didier Grams (Limbach-Oberfrohna) und dem Finnen Erno Kostamo, die lediglich um drei Punkte voneinander getrennt sind. Für genügend Spannung ist also in beiden Klassen gesorgt. Neben Danny Webb gehen für das Team des ehemaligen Rennfahrers Rico Penzkofer gleich mehrere echte Roadracer von der britischen Insel an den Start: u.a. Davey Todd, Derek Sheils und Daley Mathison.

Sicherlich wird auch in den anderen Klassen, Frohburg Twins (inkl. Belgischer Meisterschaft), 2-Takt-Klassik (125 bis 350ccm bis Mitte der 80er-Jahre),2-Takt-Grand-Prix (125 bis 500ccm bis in die Neuzeit) und Superport/STK600/Moto2, Motorsport vom Feinsten geboten.

Veranstaltungsbeginn ist am Samstag um 8 Uhr mit den Trainingsläufen in den verschiedenen Klassen. Im Anschluss daran stehen ab 15.40 Uhr drei Rennen auf dem Programm. Mit dem Lauf der 2-Takt-Klassik wird der Sonntag um 9 Uhr der Renntag eröffnet, dem zehn Läufe in den verschiedenen Klassen folgen. Ein detaillierter Zeitplan, Starterlisten sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.frohburger-dreieck.de erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen