Sparkassenpokal in Auma großer Erfolg
Sieben Goldmedaillen vor heimischer Kulisse bei „Mammut-Turnier“

15Bilder

In insgesamt sechs Altersklassen wurde am vergangenen Wochenende der Pokal der Sparkasse Gera-Greiz ausgekämpft. Zu Diesem reisten mit über 300 Sportlern aus Mitteldeutschland und Bayern so viele Sportler an, dass man es aus Aumaer Sicht als „Mammut-Turnier“ bezeichnen konnte.

Bei den unter achtjährigen kämpfte einzig Zoey Förster für den Judosportverein aus Auma. Bei ihrem ersten Turnier galt es lediglich einmal „reinzuriechen“ in so einen Wettkampf. Sie unterlag einmal, erhielt Silber. Ihr Bruder Jannic hatte schon mehrere Kontrahenten vor der Brust. Der amtierende Landesmeister konnte in seiner Altersklasse der unter zehnjährigen nach drei Ippon (vorzeitige Siege) Gold erlangen, am zweiten Wettkampftag startete er erneut bis zwölf Jahre. Hier merkte man ihm die körperliche Unterlegenheit an, jedoch konnte er zwei seiner vier Kämpfe gewinnen und unterlag im GS (Golden Score, Verlängerung im Judo) nur knapp, dritter Platz. Renée Röder aus Auma konnte bei den unter zwölfjährigen zweimal gewinnen. Die Ernsthaftigkeit ließ im Finalduell zu wünschen übrig, welche sie den Sieg der Gewichtsklasse bis 32 Kilogramm kostete.

Oskar Freund konnte bis 25 Kilogramm bei den unter zehnjährigen Gold erlangen. Durch ausgezeichnete Würfe und Haltetechniken erzielte er viermal vorzeitig den Sieg. In selbiger Altersklasse starteten Melia Marschner, Ben Teichfuß, Lena Heise, Ruwen Rößler und Kaja Engelhardt. Letztere siegte vor Lena Heise bis 49 Kilogramm. Ben konnte bis 26 Kilogramm einen Sieg erreichen, schlussendlich dritter. Melia gewann zweimal und musste sich nur der späteren Siegerin aus Jena, bis 27 Kilogramm, beugen. Bis 33 Kilogramm war es Ruwen nicht möglich einen Sieg zu verbuchen. Er schied aus. Jedoch kann er noch zwei weitere Jahre in dieser Altersklasse kämpfen um wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Bei den unter 14-jährigen konnte Angelo Eisenschmidt (50kg) nach vier Ippon Gold gewinnen. Ebenso Max Büchner (40 kg) und Samantha Pachali (48kg). Auch Alyssa Wildoer und Maja Staps kämpften in Pachalis Gewichtsklasse. Beide konnten einen Kampf gewinnen, unterlagen jedoch zweimal in einem starken Starterfeld (neun Teilnehmer) und schieden aus. Max und Samantha traten auch noch in der Altersklasse der unter 16-jährigen an. Auch hier konnten beide erfolgreich bestehen und als Erstplatziert die kurze Heimfahrt antreten. Niclas Stöckel (50Kg) schaffte es zwei Wettstreite für sich zu entscheiden, nur im Finale hatte er das Nachsehen-Silber. Für Lenny Schlesinger war an diesem Tag bis 66 Kilogramm kein Kraut gewachsen. Maximilian Mühling, einziger u18 Kämpfer, konnte nach guter Vorstellung bis 66 Kilogramm Bronze erzielen. Die geschlossene Leistung all unserer Judokas reichte, um am Ende des Turniertages den dritten Platz der Mannschaftswertung zu belegen.

Am kommenden Wochenende fahren fünf unsere Sportler zu den Mitteldeutschen Meisterschaften, welche in der Knopfstadt Schmölln ausgetragen werden. Wir rechnen uns einige Chancen aus und wünschen viel Erfolg.

Autor:

Christopher Jahn aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.