Anzeige

Pyramide dreht sich im Lichterglanz

Anzeige

Bernsgrün. Sie dreht sich wieder. Und das bereits zum elften Mal - die 2,60 Meter hohe dreistöckige Weihnachtspyramide. Am Vorabend des 1. Advents wurde sie im Beisein von rund 50 kleinen und großen Besuchern durch die Kameraden der FFw und des Feuerwehrvereins vor dem Feuerwehr- und Vereinshaus aufgestellt und feierlich angeschoben. Bei heißem Tee, Glühwein und Rostbratwürsten verfolgten alle trotz des nasskalten Wetters aufmerksam das Geschehen um die Pyramide. Besonders die Kinder bestaunen immer wieder auf den einzelnen Etagen die Märchengestalten, Tannenbäume, Rehe mit Futterkrippe, so auch Susann Neumeister (links) mit Söhnchen Lio und Romy Anschütz mit ihrem Sohn Jamie.
Gebaut und bestückt wurde die Pyramide 1992 von den inzwischen verstorbenen Bernsgrünern Siegfried Arnold und Alfred Jubold.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige