Reisespaß beim FCP - Drei Galaabende mit vielen Höhepunkten

48Bilder

„War das wieder schee in Pause beim FCP“ war der einstimmige Tenor der Besucher der drei Galaabende im Bürgerhaus „Alte Turnhalle“, wo der Faschingsclub alle auf eine närrische Reise „Von Rügen bis zum Bodensee - durch Deutschland reist der FCP“ mitnahm.
Nach dem Eröffnungstanz des FCP Kinderballetts traten in bewährter Art und Weise die beiden Stammtischler Hartmut Wagner und Christoph Birkholz als Hamburger Hafenarbeiter in die Bütt, nahmen sich politischer Themen an und schauten auch über die Stadtgrenzen Pausas hinaus. Sind Mühltroff und Zeulenroda eigentlich sicher Herkunftsstädte, wurde hinterfragt sowie festgestellt, dass Deutschland das einzige Land mit einer Verteidigungsministerin ist, die mehr Kinder als einsatzfähige Kampfflugzeuge hat. Und Wagner berichtete über das Schwimmen seiner Frau im Waikiki Zeulenroda mit der Kartonagengruppe, den alten Schachteln. Das Teeny-Ballett überzeugte mit ihren anschließenden Auftritt genauso wie das Kinderballett.
Auch Vereinschef Frank Olzscha betrachtete das politische Geschehen in der Bütt mit dem Ergebnis: „In der Politik ist es wie mit dem Weintrinken. Man merkt erst hinterher, welche Flaschen man gewählt hat“. Und auch Pausas Bürgermeister Jonny Ansorge und die „Ehe als kurzes Vergnügen mit langem Verfall“ bekamen ihr Fett weg. Nach Olzscha folgten „Mumidu“, das musikalische Ministerduo um Reiner Bätz und Sven Gerold mit einem Lied über einen „sehr schönen Hotelaufenthalt“ sowie ein Liebeslied vom Feinsten.
In die gespielte Bütt Nummer 3 begab sich André Dinger (kann in diesem Jahr bereits auf 25 Jahre Bütt beim FCP zurückblicken) als Wandergeselle. Er kehrte bei seiner Wanderschaft ins Hexen-, Wirts-, Schauspiel-, Gottes- und Freudenhaus ein und traf dabei auf Gabi und Jessica Goller u.a. als Hexe, Wirtin und Nonne. Auf der Bühne ging es weiter mit dem Damenballett und dem Gesang der zehn Minister. Danach triumphierten die FCP-Damen und das Männerballett auf der Bühne. Gabi Goller und Maike Eisenschmidt gewannen eine Reise im himmelblauen Trabant und besuchten damit Rerik, den Heidepark Soltau, Berlin und Bayern. Besonders bei Christin Freund als Bayerin tobte der Saal, als sie den Gästen aus „Pausa minus Mühltroff“ wort- und stimmgewaltig und mit energischem Nachdruck erklärte, dass es in Bayern keine weiße Bockwurst, scharfen Senf und Brötchen gibt, sondern Weißwurst, süßen Senf und Brezel. Mit Jens Glintschert, der sich als Escort Service als ein „ganz heißes Eisen“ in seinem freizügigen Anzug präsentierte, wagten Goller und Eisenschmidt ein Tänzchen mit Zugabe. Glintschert war es auch, der das Männerballett zu „Cordula Grün“ brillant choreographierte. Spitzenmäßig waren die nachfolgenden Auftritte des Balletts a.D. und des „bayrischen“ Männerballetts um André Franz sowie das Double von Vicky Leandros.
Musikalisch begleitet wurden an den Abenden alle Akteure von der Band „Feeling“. Für die Wandgestaltung sorgte wie immer meisterhaft Alexandra Wermig.
Fazit: Mit einem phantastischen Programm mit vielen Highlights, tollen Kostümen, flotten Rhythmen und starken Auftritten aller Akteure verbreitete der FCP auch 2019 wieder ausgelassene Stimmung, gute Laune und strapazierte die Lachmuskeln aller Gäste.

Autor:

Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.