Anzeige

Tauschbörse erfreut sich großer Beliebtheit

Die Gartenfreunde Bettina Matzke und Klaus Weichert wurden auf der Tauschbörse fündig.
Die Gartenfreunde Bettina Matzke und Klaus Weichert wurden auf der Tauschbörse fündig.
Anzeige

Greiz-Markt
An diesem Tag gibt es Gelegenheit, überzählige Pflanzen, Stauden, Kräuter und Blumen, Blumenzwiebeln und selbstgezogene Jungpflanzen abzugeben, zu tauschen oder gegen ein geringes Entgelt für den eigenen Garten und Terasse zu erwerben. „Wir freuen uns zu jeder Tauschbörse wenn sich unsere Stammkundschaft wieder einfindet und zum Teil auch aus der Nachbarschaft ihre Bekannten oder Gartenfreunde zum Pflanzentausch begeistern konnten“ freut sich vom BUND Anita und Helmut Michael, die gemeinsam mit Karl Steinbach, Ulrike Rußner und Matthias Willer den Stand auf dem Greiz Markt betreuten. Die Tauschpartner kommen überwiegend aus Greiz aber auch von außerhalb, u.a. aus Arnsgrün und Weida. Klaus Weichert war sehr zufrieden, er brachte Dahlien zum Tausch aus seinem Bestand mit und tauschte diese gegen Mutterkraut, Oregano und Nelken ein. „Ich komme jedesmal zum Tausch, oft entdecke ich für unseren Garten in der KGA „Flügelrad“ etwas Neues, was wir noch nicht haben“ meint der Hobbygärtner.
Dabei können Hobbygärtner/innen sich austauschen, mehr über naturnahes Gärtnern erfahren und die Arbeit der Mitglieder vom Bund für Umwelt und Naturschutz kennenlernen. Ein Flyer des Naturschutzbundes über die unterschiedlichsten Schmetterlingsarten, deren Beobachtung und dem Aufruf im Sommer zu einer Schmetterlingswanderung wurden interesiert entgegengenommen. Gleichzeitig möchten wir mit dem Flyer auf die Bedrohung unserer Schmetterlinge aufmerksam machen, betonte Anita Michael. Die Pflanzentauschbörse wurde wieder gut angenommen und viele erkundigten sich nach dem Termin im Herbst, da findet die Tauschbörse am 27. September wieder auf dem Markt statt. Mit dem Verkaufserlös wird die Naturschutzarbeit gefördert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige