Anzeige

Jahreshauptversammlung und Wahl beim Noßwitzer Verein
Termin und Thema des Dorffestes stehen! Es wird am 1. September sein.

Der neue Vorstand v.l.: Sybille Knäfel, Mariella Dietzsch, Kerstin Bräutigam, Albrecht Rink, Frank Häßelbarth,
Anke Oertel. Es fehlt Max Dietzsch, der dienstlich verhindert war.
Der neue Vorstand v.l.: Sybille Knäfel, Mariella Dietzsch, Kerstin Bräutigam, Albrecht Rink, Frank Häßelbarth,
Anke Oertel. Es fehlt Max Dietzsch, der dienstlich verhindert war.
Anzeige

Um dieses Fest und um andere Vorhaben ging es auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins am 23. Februar im Gasthaus Noßwitz. Geplant sind außerdem eine Vereinsausfahrt am 10. März, der Arbeitseinsatz am 28. April, das Hexenfeuer, das Tannenbaumschmücken und die Seniorenweihnachtsfeier im Dezember 2018. Diskutiert wurde zudem über zwei weitere Projekte....
Im Vorfeld streifte Kerstin Bräutigam bei ihrem Jahresrückblick die wichtigsten Ereignisse von 2017. Es sollte eigentlich ein etwas ruhigeres Vereinsjahr werden, gesehen nach dem ereignisreichen Jubiläumsjahr 2016. Im April 2017 hatten Verein und Ortschaftsrat den Arbeitseinsatz an der Mühlberqquelle und auf dem Spielplatz eingeladen. Beim Hexenfeuer kamen viele kleine und große Besucher zum geselligen Beisammensein. Am 1. September wurde auf dem Dorfplatz die Sitzgruppe offiziell eingeweiht. Die Jagdgenossenschaft sponserte den Hauptanteil der massiven orginelllen Verweilmöglichkeit. Einen Tag danach fand das Dorffest zum Thema "auf dem Bauernhof" statt. Viele Gäste jeden Alters schätzen unsere individuellen Dorffeste, was besonders für eine gute Besucherresonanz am Nachmittag sorgte. Zum Glück kann der Verein auf eine gute Helferschar zurückgreifen. Eine Dankesfeier für sie gab es im Oktober im Gasthaus Noßwitz. An diesem Abend konnten 5 junge Mitglieder neu in den Verein aufgenommen werden. In der Adventszeit war es heimelig, als zuerst Räucherkerzen angefertigt wurden und dann ein geselliges Treiben beim Aufstellen des Tannenbaumes mit Beschmücken auf dem Dorfplatz stattfand. Für die Senioren wird in Noßwitz auch jedes Jahr einiges veranstaltet. Der Verein richtete zusammen mit dem Ortschatsrat und den Dorfkindern die Feier aus. Gebasteltet Geschenke für die Senioren und Plätzchen werden dafür im Vorfeld immer eigens hergestellt.
Jahreskalender hatte der Verein auch in diesem Jahr von Noßwitz herausgebracht. Die limitierte Auflage war aber im Nu vergriffen.

Dass ein kleines Dorf und Verein einiges bewegen kann, dafür ist Noßwitz ein gutes Beispiel. Dies´ zeigte sich im Herbst 2017: Die Noßwitzer hatten bei dem vogtländischen Wettbwewerb "Unser Dorf hat Zukunft"den zweiten Platz erhalten. Seit 16 Jahren gemeinsam im Einsatz, um Leben und Brauchtum im Elsterberger Stadtteil zu wahren und teilweise auch wiederzubeleben. Die Verantwortlichen und Mitglieder können mit einigem Stolz auf das Erreichte zurückblicken!

Die Kassenverwalterin Mariella Dietzsch trug als nächste sehr übersichtlich den soliden Kassenbericht vor.

Dieses Jahr, wie regelmäßig alle zwei Jahre, standen auch die geheimen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig, mit keiner einzigen Gegenstimme, wurde die Vorstandsvorsitzende Kerstin Bräutigam im Amt bestätigt. Auch bei allen anderen Vorstandsmitgliedern fiel die Abstimmung positiv aus. Albrecht Rink übernimmt die Funktion des Stellvertreters und Mariella Dietzsch hat die Finanzen im Überblick. Sybille Knäfel ist Schriftführerin, Anke Oertel ist für die Öffentlichkeitsarbeit sowie Jahreschronik zuständig und Frank Häßelbarth ist für alles Techniche verantwortlich. In den Vorstand wurde in diesem Jahr zusätzlich zudem Max Dietzsch als Beisitzer gewählt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt