Präsident des Deutschen Tierschutzbundes im Tierheim Greiz
"Tolles Engagement der Greizer Tierschützer!"

Gruppenbild mit Katzenbabys, v.l.: Tierheimleiterin Elke Becker, Mitarbeiterin Ines Hübschmann, Gerd Grüner, stellvertretende Tierheimleitrein Bianca Eißmann, Gerd Fischer, Frank Müller und Thomas Schröder.
4Bilder
  • Gruppenbild mit Katzenbabys, v.l.: Tierheimleiterin Elke Becker, Mitarbeiterin Ines Hübschmann, Gerd Grüner, stellvertretende Tierheimleitrein Bianca Eißmann, Gerd Fischer, Frank Müller und Thomas Schröder.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Bei seiner Visite im Tierheim Greiz zeigt sich der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, vom Engagement der Greizer Tierschützer begeistert: "Was hier in den letzten Jahren in der tollen Anlage geschaffen wurde, ist genauso vorbildlich wie das Management der Tierheimes und der unermüdliche Einsatz der Mitglieder des hiesigen Tierschutzvereins", befindet der Präsident.

"Die Einrichtung steht kurz vor der Verleihung der Plakette des Deutschen Tierschutzbundes", so Schröder weiter, der aus Bonn angereist war. Er hatte im Vorfeld der Thüringer Tierschutzwoche, die am Sonnabend in Eisenach eröffnet wurde, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landestierschutzverbandes Thüringen, Gerd Fischer, das Greizer Tierheim besucht. "Ich wollte mir die Lage vor Ort betrachten. Denn wir haben den Greizern in den vergangenen Jahren über 25.000 Euro Fördermittel überwiesen und da will man schon einmal sehen, was aus den geförderten Maßnahmen geworden ist und was noch ansteht". Schröder war von dem Gesehenen so angetan, dass er spontan weitere 2.000 Euro Fördermittel noch für dieses Jahr zusagte.

Bei dem Rundgang dabei waren auch der scheidende und künftige Greizer Bürgermeister und damit auch Vorsitzende des Tierheim Ostthüringen e.V., Gerd Grüner und Alexander Schulze, sowie der Vorsitzende des Tierschutzvereins Greiz, Frank Müller, und weitere Vereinsmitglieder. Müller erläuterte, dass mit den Fördermitteln, anderen Spendengeldern und aus Eigenmitteln in den letzten beiden Jahren zahlreiche bauliche Maßnahmen realisiert werden konnten. Aktuellste Investition war der Kauf einer neuen Katzenquarantäne. Komplexer als diese wird die Gestaltung der neuen Hundequarantäne sein. "Dazu sind umfangreiche bauliche Maßnahmen erforderlich", sagt Frank Müller. Weitere Vorhaben für dieses Jahr sind Dachdeckerarbeiten im Objekt und Baumaßnahmen am Katzenhaus. "Die Maßnahmen sind finanziell untersetzt", informiert Tierheimleiterin Elke Becker, "doch während wir für die Hundequarantäne mit der Firma Thiele aus Berga einen bewährten Partner haben, suchen wir für die anderen Bau- und Dachdeckerarbeiten noch händeringend Firmen."

Selbstverständlich werden sich die Tierschützer mit engagierten Eigenleistungen in die Umsetzung der Maßnahmen einbringen. "Der Greizer Tierschutzverein war einer der ersten, die in Thüringen gegründet wurden, und wir wissen, dass wir uns auf die Mitglieder verlassen können", blickt Gerd Fischer optimistisch voraus. Sowohl der Landesverband als auch der Tierschutzbund werden weiterhin die Greizer Einrichtung unterstützen. "Ohne diese Hilfe wären die bisherigen Maßnahmen nicht umsetzbar und die Investitionen nicht aus eigenen Mitteln zu stemmen gewesen", bedankt sich Frank Müller beim Landesverbandsvorsitzenden und beim Tierschutzbundpräsidenten.

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.