Anzeige

Jugendfasching
Typisch Kurtschau, auch beim Fasching an einem Strang.

Anzeige

Greiz - Kurtschau
Beim Jugendfasching des Sportvereins SG Kurtschau ging am vergangenen Freitag die Post ab. Die Stimmung stieg von Null auf Hundert, als zur ersten Tanzrunde die tanzfreudigen Gäste in bunten, vielfältigen und originellen Kostümen über die Tanzfläche der Turnhalle wirbelten und dabei schon reichlich Gaudi verbreiteten. „Wir haben heute und auch zum Ü 30 Fasching am Samstag ein ausverkauftes Haus, der Kinderfasching wurde wieder zu einem Höhepunkt für unsere Jüngsten“ freut sich Vereinsvorsitzender Andrè Hempel, der zugleich auch die gute Zusammenarbeit mit dem Ortsteilbürgermeister Andrè Wiemer und den Einwohnern des Ortes lobte. Unser Verein hat sich gut entwickelt, wir zählen gegenwärtig 160 Mitglieder, darunter 35 Kinder unter 10 Jahren. „In den einzelnen Sektionen des Vereins gibt es erwähnenswerte Aktivitäten, so entwirft Isabel Schubert für das Männer- und Frauenballett die Choreografie, Sabine Arold entwirft und näht Kostüme und Mandy Hausdorf kümmert sich um die Gestaltung und den Ablauf des Programms. Seit vielen Jahren wirkt Tobias Vogel als Zeremonienmeister, der gebürtige Kurtschauer lebt in Wien, kommt jährlich nach Hause, um unsere Veranstaltungen zu moderieren“, betont Hempel. Zwischen den Tanzrunden gab es tolle Stimmung bei den getanzten 90er-Jahre-Hits, der Mädchentanzgruppe im mexikanischen Outfit und der Hochzeit von Moni und Günni, beide lernten sich 2011 hier im Saal kennen und ausgerechnet der Priester ließ am Abend die lang geplante Hochzeit platzen. Der Schreck war schnell verflogen, denn ein weiterer Höhepunkt kündigte sich an. Die Anwärter eines Preises für das schönste, originellste Kostüm, wurden vom Zeremonienmeister zur Polonaise aufgerufen. Unter den vielen ideenreichen Kostümen, u.a. The Ghostbusters (Geisterjäger), den tanzenden Flamingos, der Biene Maja, mit Willi und Flip, viele weitere, ohne vorgegebenes Thema waren keine Grenzen gesetzt. Der Jury fiel es nicht leicht, unter den aufwändig gestalteten Kostümen zu entscheiden. Nach der Demaskierung konnten sich Florian, Johanna, Emely und Enrico von den verrückten Kurtschauer Flamingos über eine Prämierung freuen. Tanzmusik bis weit nach Mitternacht ließ DJ Robby Bauer aus den Boxen erklingen, versetzte mit aktuellen Hits und Oldies die Paare auf der Tanzfläche in beste Faschingsstimmung.

Anzeige
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt